How to: Instagram Story Template

How to: Instagram Story Template

Das Phänomen Instagram: Kaum sind wurde die Story-Funktion veröffentlicht, wird der eigentliche Feed von Nutzern zunehmend zweitrangig behandelt. Das merke ich selbst: Selten scrolle ich durch den gesamten Feed, die Stories bilden den Teaser und möglicherweise den Grund, weshalb ich doch das ein oder andere Profil aufrufe. Im Zeitalter der Tags und Challenges entwickelten sich auch in dem Format der Instagram-Stories wiederkehrende Inhalte. Aktuell wieder im Kommen: Die Instagram Story Templates.

Die Templates bieten dir als Nutzer die Möglichkeit, leicht und anschaulich spannende Infos über dich zu erzählen. Sie inspirieren und machen riesig viel Spaß. Im Zeitalter der Bullet-Journals und Weekly Planner sind die Instagram Story Templates eine kurzweilige Beschäftigung zur Reflexion der persönlichen Leidenschaften, Wünsche und Ideen. Denn die Themen, die geteilt werden sind Bucket Lists, Lieblingsessen oder auch ein Steckbrief wie in einem Poesiealbum. Hier hat jeder etwas zu sagen und jeder hat Spaß daran über diese positiven Dinge nachzudenken. Es ist wie mit Kettenbriefen als wir alle noch in den Kinderschuhen gesteckt haben: Ein Instagram Story Template taucht auf der beliebten Plattform auf und auf einmal möchte jeder dabei sein.

Das spannende an dem Format: Es lässt sich leicht ein Hinweis zum Urheber des Templates integrieren. In der Hoffnung, dass das Template sich von selbst verbreitet, profitiert somit auch der Urheber von der Reichweite. Wichtig ist, dass das Template für alle möglichen Nutzer auf Instagram zur Verfügung steht und jeder darauf zugreifen kann.

So erstellst du Instagram-Story-Templates

Am Besten eignet sich für die Gestaltung ein Designprogramm wie Photoshop oder InDesign. Es geht aber auch mit anderen Tools und mit etwas Geduld lassen sich Templates auch über Programme wie Powerpoint (ja, ich habe es geschrieben) erstellen. Wichtig ist, dass das Endformat stimmt. Instagram-Stories sollten im Format 1920x1080px angelegt werden. Der Inhalt ist nun komplett dir, deinen Ideen und deiner Ästhetik überlassen. Denke daran, dass du genug Platz für die Antworten. Speichere im Anschluss deine Date als .jpg oder .png und lade es in deine Story! #happystorytime

So schaffst du Reichweite mit Story-Templates

Damit dein Story-Template sich verbreitet, solltest du unbedingt über Instagram auf dein Produkt hinweisen. Das kannst du entweder über deinen persönlichen Follower-Kreis, du kannst aber auch deine Followings gezielt kontaktieren und deine Kreation teilen. Mit etwas Glück erwischt du den ein oder anderem dem deine Idee gefällt. Wichtig ist, dass du dein Template dauerhaft zur Verfügung stellst. Am Besten legst du ein Story-Highlight mit deinen Templates an und gibst deinen Followern die Chance durch „Tab and Hold“ einen Screenshot zu machen. Am Ende ist es der Schneeball-Effekt, der dein Template durch die Weiten der Instagram-Stories trägt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.